Neue Streifenhörnchen im Emmericher Dojo

Und wieder einmal haben zehn unserer Judoka die Kyu-Prüfung zum 8. Kyu, dem Weiß-Gelb-Gurt abgelegt. Mit besonderen Leistungen haben sie Prüfer Fabian davon überzeugt, dass sie mehr als verdient den nächsthöheren Kyu-Grad tragen dürfen. Prüfungsbeste war Lara Wentzlaff.

Unsere neuen Streifenhörnchen

Abdulkadir-Amir Erdogan

Mohammed-Berat Erdogan

Louis Florek

Elias Janzen

Lea Pauli

Marc van Alen

Carsten van Haag

Lisa van Hof

Lara Sophie Wentzlaff

Hanna Wichert-Winzer

1./2./3. Kyu-Vorbereitungslehrgang

An diesem Wochenende war eine Menge los, für Judoka von groß bis klein. Für unsere Jugendlichen ging es wieder aktiv auf die Matte im Rahmen des 1./2./3. Kyu-Vorbereitungslehrgangs. Kreis-Dan-Vorsitzender Andi Eckert bot den Lehrgang im heimischen Dojo in Emmerich an, an dem 10 unserer Judoka teilnahmen, um sich auf die nächste Kyu-Prüfung vorzubereiten. Darüber hinaus wurden Gäste aus dem gesamten Judo-Kreis-Kleve empfangen.

20220326_133040.jpg

Drachenausflug in den Duisburger Zoo

Mit 18 kleinen Drachen zum Duisburger Zoo! Toller Ausflug der Doragon-Gruppe bei strahlendem Sonnenschein! Hat allen super Spaß gemacht!

277369238_3176739715947167_7568157877649020001_n.jpg
Weitere Bilder findet ihr auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/JudoEmmerich

Kyu-Prüfung in Emmerich

Emmerich: Und wieder einmal strebten unsere Judoka ihren nächsten Kyu-Grad an und nahmen erfolgreich an der Kyu-Prüfung im heimischen Dojo in der Schulstraße 8 in Emmerich teil. Stolz dürfen sie nun die nächsthöheren Obi tragen:

Weiß-Gelb

- Aseel Al Ali

- Zoey Seuren

- Robin Florek

- Julian Alles

- Laurenz Herter

- Liam Radermacher

- Marianna Solovej

- Henri Schorn

Gelb

- Peter Boumans

- Viktoria Cloudt

- Chinguun Erdenetsogt

- Alien Heide

Braun

- Robin Schwandt

Prüfungsbester am Freitag, 25.03.2022 war Henri, der mit überragenden Leistungen überzeugte!

Trainerinnen-Duo leiten neue Judo-Gruppe

Durch die stark ansteigenden Mitgliederzahlen haben wir uns dazu entschlossen, eine neue Judogruppe zu eröffnen. Zur Verstärkung des Trainerteams konnten gleich zwei ehrenamtliche Trainerinnen verpflichtet werden.

Christina Dargel (28) Trägerin des 2. Dan und Isabell Wehofen (19) Trägerin des 1. Kyu überzeugten mit ihren Bewerbungen und im abgelegten Probetraining. Beide Judoka beeindruckten durch Wettkampferfahrung bei Westdeutschen und Deutschen Meisterschaften.

Christina war schon 12 Jahre mit der Durchführung von Trainingseinheiten im Kinder- u. Jugendbereich, sowie sozialen Events und Turnierbegleitung tätig. Die zweifache Mutter bewies als Kreisjugendleitung beim Nordrhein-Westfälischer Judo Verband (Kreis-Kleve) das sie mit der Organisation von Turnieren und Meisterschaften vertraut ist. Unter anderem besitzt die Verwaltungsfachangestellte eine Prüferlizenz für Kyu-Grade.

Mit Isabell findet eine weitere ausgebildete Trainerassistentin mit über 14 Jahren Erfahrung im Judo, den Weg ins Trainerteam der BGS Emmerich. Zurzeit absolviert sie eine Ausbildung zur Industriekauffrau und bereitet sich im Judo auf den schwarzen Gürtel vor. Mit vier Jahren Erfahrung als Judotrainerin in der OGATA einer Grundschule und drei Jahre als Trainerin in einem Judoverein, schafft sie eine gute Voraussetzung sich als Trainerin im Verein zu etablieren.

Gemeinsam werden die beiden Trainerinnen eine neue Trainingsgruppe für Kinder im Alter von 6-8 Jahren leiten. Diese startet nach den Osterferien am 26.04.2022 um 16.45 Uhr.

Mit der weiteren Trainingsgruppe hat der Trainerstab eine neue Einteilung der Trainingsgruppen vorgenommen. Diese wurde allen Mitgliedern per WhatsApp, beim Training und auf persönlichem Wege übermittelt. Die neue Einteilung beginnt nach den Osterferien 2022. Hier eine Übersicht unserer Trainingseinheiten:

Der Vereinsvorstand und das Trainerteam freuen sich über den weiblichen Zuwachs und die ergänzende Unterstützung bei den anstehenden Events, Turnieren, Meisterschaften und im laufenden Trainingsbetrieb.

Trainingseinheiten.JPG
Tina.jpg

Christina Dargel (28), 2. Dan

Isabell Wehofen.JPG

Isabell Wehofen (19), 1. Kyu

40 Weihnachtsgeschenke für Judoka

Gruppenfoto I.JPG

Emmerich: Kyu-Prüfung im XXL-Format

Passend zur Weihnachtszeit machten sich unsere Judoka wieder einmal ein stolzes Weihnachtsgeschenk. Insgesamt 40 Judoka von groß bis gleich tragen ab sofort den nächsten Kyu-Grad. Im Rahmen der Judo-Gürtelprüfung am Freitag, 17.12.2021 zeigten die talentierten Jungs und Mädels was sie in den letzten Wochen und Monaten von ihren Trainern im Dojo am Polderbusch Kindergarten gelernt haben. Es ist schon ein unglaubliches Ergebnis und eine Ehre über 40 unserer eigenen Judoka zum nächsten Kyu-Grad zu verhelfen, so Emile Schipper, Vorsitzender der BG Senshu Emmerich e.V.

Pandemiebedingt mussten wir leider die Prüfung in drei Gruppen unterteilen, sodass wir einen redlichen Prüfungsmarathon von über 6 Stunden abhielten. Das Prüferteam bestehend aus Manfred Zöllner, Fabian & Christina Dargel, Dirk Schaap, Maik Jansen & Christopher Pittroff haben jeden einzelnen begutachtet und die Leistungen für gut bewertet. 

Und jetzt freuen wir uns sehr euch hiermit die neuen Kyu-Grade vorzustellen:

Weiß-Gelb.jpg

Rayan El Barjiji

Chinguuh Erdentsogt

Batgerel Ganbat

Malak Oumacher

Omar Tohala

Zoe van der Wijngaart

Julian Jansie

Clara Sache

Roya Monse

Helen Schwandt

Jana Reith

Milla Reith

Vanessa Bolundz

Konstantin Cloudt

Many van Engelshoven

Peter Boumans

Gelb.jpg
Gelb-Orange.jpg
Orange.jpg
Orange-Grün.jpg

Witold Bulla

Lina Boumans

Darian Monse

Lia Gerlach

Anna Wentzlaff

Lea Stanislawski

Jan Gutowski

Leon Goertzen

Jessica Bolundz

Dean Benning-Drost

Melissa Bogdanow

Alexander Ernst

Sam Schwandt

Annika Heimanns

Grün.jpg

Ines Oumacher

Blau.jpg

Nick Offenberg-Schwilden

Jenny Schwandt

Braun.jpg

Rania Oumacher

Ben Schwandt

Sally Schwandt

Louis Siebeneicher

Zuzanna Zarnowska

Mia Schipper

Oliver Siebeneicher

2021.12.17_Kyu-Prüfung Xmas (25).jpg

Gruppe I (16:00 Uhr)

2021.12.17_Kyu-Prüfung Xmas (105).jpg

Gruppe II (18:00 Uhr)

2021.12.17_Kyu-Prüfung Xmas (147).jpg

Gruppe III (20:00 Uhr)

Lust auf mehr Fotos?

klickhier.jpg

Manfred Zöllner ausgezeichnet mit dem 5. Dan

Judotrainer Manfred Zöllner wurde auf Antrag unseres Vereins vom NWDK mit dem 5. Dan ausgezeichnet.

Mit über 36 Jahren Erfahrung als ehrenamtliches Vorstandsmitglied und Trainer, bildet der Wettkampftrainer seit 2018 im Jugendbereich Judoka der Budo-Gemeinschaft Senshu Emmerich mit aus. Athleten erzielten seitdem Medaillen auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene, sowie die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften.

Als aktiver Wettkämpfer war er selbst 15 Jahre in der 1. und 2. Judo-Bundesliga im Seniorenbereich erfolgreich. Seine überragende Wettkampferfolge auf nationaler und internationaler Ebene feiert er weiterhin im Seniorenbereich Ü30. Der achtfache Deutsche Meister (Altersklasse M5-M7) wurde 2017 und 2018 Europameister und gewann sechs weitere Medaillen bei Europameisterschaften.

In den Jahren 2006, 2012, 2018 wurde er Weltmeister und erkämpfte sich 10 weitere Medaillen bei Weltmeisterschaften rund um den Globus.

Seine charismatische Trainerpersönlichkeit und Einsatzbereitschaft werden von Allen im Verein und über diesen hinaus, sehr geschätzt. Mit den über 50 Jahren erworbenen Kenntnissen als aktiver Judoka unterstützt er den Vereinsvorstand in Rat und Tat. Herr Zöllner lässt keine Möglichkeit aus, die Interessen seiner Vereinsmitglieder auch über den „Mattenrand“ hinaus, zu unterstützen. Alle Vereinsmitglieder und das gesamte Trainerteam freuten sich über die Graduierung ihres Vereinskameraden.

IMG-20211207-WA0015.jpg
IMG-20211207-WA0014.jpg

Jahresbesten Judoka wurden geehrt

Einmal im Jahr werden die erfolgreichsten Judoka aus der Jugend der Budo-Gemeinschaft Senshu Emmerich e.V. geehrt. Für das Jahr 2021 konnten nur neun Meisterschaften und Turniere in die Wertung einfließen. Dementsprechend hoch war die Spannung bei der Verleihung unter den Kindern und Jugendlichen. Als Anerkennung Ihrer Leistungen bekommt jede/r Geehrte einen schönen Pokal und einen Kinogutschein!

Jahrgang 2013 | Cihangir Demirel setzte sich durch den Gewinn aus zwei Turnieren an die Spitze des Jahrgangs mit 40 Punkten.

Jahrgang 2012 | Judoka Ines Oumachar gewann ungeschlagen mit 58 Punkten die Tabellenspitze.

Jahrgang 2011 | Wie sein jüngerer Bruder ließ Mustafa Kaan Demirel mit dem Gewinn von zwei Turnieren und eine Bronzemedaille bei den Nordrhein-Meisterschaften (höchste zu erreichende Ebene der U13) seinen Vereinskameraden keine Chance.

Jahrgang 2010 | Auch Rania Oumachar konnte durch den Gewinn einer Bronzemedaille bei den Nordrhein-Meisterschaften mit Vorsprung vor der Konkurrenz bleiben.

Jahrgang 2009 | Mia Schipper hamsterte insgesamt 123 Punkte aus vier Meisterschaften und einem Turnier. Sie sicherte sich den Kreismeistertitel (U15), die Bronzemedaille bei den Bezirksmeisterschaften (U15) und den Titel der Nordrhein-Meisterin (U13).

Jahrgang 2008 | Mit dem Gewinn der Bronzemedaille bei den Westdeutschen Meisterschaften (Höchste Ebene der U15), als Kreismeisterin und Bronzegewinnerin bei den Bezirksmeisterschaften, sicherte sich Sally Schwandt den begehrten Pokal.

Jahrgang 2006 | Die Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft der U18 Männer war das Zünglein an der Waage um am Ende die Nase vorn zu haben. Jakob Stanislawski gewinnt den Pokal mit nur 4 Punkten Vorsprung.

Jahrgang 2005 | Der letzte zu vergebene Pokal ging an Niklas Arntzen durch die Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft und Mitglied der Männermannschaft, die sich den Vize-Bezirksmeistertitel sichern konnte.

Vorstand und Trainerstab sind von den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge begeistert und gratulierten den Jahrgangsbesten zu ihren Erfolgen. „Im Jahr 2022 wird der Kampf um die Trophäen noch spannender, da noch mehr Kinder und Jugendliche um Punkte und Titel im Verein kämpfen werden“, kündigte der Vereinsvorsitzende Emile Schipper an. „Insgesamt blickt der Verein auf ein positives Jahr zurück, trotz Corona. Wir haben das Beste aus der Situation herausgeholt und alles ausgenutzt was das Jahr zu bieten hatte. Steigende Mitgliederzahl, gute sportliche Leistungen, gesunde Vereinskasse, Sommerlager und vor allem konnten wir den Kindern und Jugendlichen ein paar schöne Glücks-Momente bescheren.“

Judo in der Kita Polderbusch

Emmerich: Kampfsport im Kindergarten!? Wie geht das denn?

„Das geht und klappt super“, behaupten die Leiterin der Kita Polderbusch Frau Kleen und der Vereinsvorsitzende der Budo-Gemeinschaft Senshu Emmerich e.V. Herr Schipper.

In einer Kooperation begegnen sich Kita und Judoverein schon seit mehreren Jahren. Am 17. und 18.11.2021 hatten wieder 24 Kinder die Möglichkeit ein Judo-Zertifikat zu erhalten. Bei Judo handelt es sich schließlich nicht um einen reinen Kampfsport, sondern auch um ein facettenreiches Training für kleine Kinder. Nicht zuletzt aufgrund des großen Schwerpunkts der Persönlichkeitsentwicklung. Des Weiteren fördert der Verein mit Judo für Kinder auch den Austausch mit den Gleichaltrigen, die Bewegung, die Fitness und den Spaß an der Sache.

Der große Vorteil der Kita Polderbusch ist die nahe Lage zum Dojo (jap.: Übungshalle), die vom Kindergarten auch als Bewegungsraum genutzt wird. Mit über 150 m² Mattenfläche ein toller Platz zum Turnen, Toben und Bewegungsübungen.

 

Frau Kleen bedankte sich im Nachhinein noch einmal schriftlich mit den Worten, „Die Kinder hatten mega Spaß!“ und würde es begrüßen, die Maßnahme im nächsten Jahr weiter zu führen. Natürlich profitiert auch der Verein von der Kooperation und konnte ein weiteres Mal mehrere Kinder mit einer Mitgliedschaft in die Gemeinschaft holen.

Foto I.jpg
Foto II.jpg

Fabian Dargel ist unser „Corona-Held“

NRW, 19.11.2021: Auszeichnung des Landessportbundes #Sportehrenamt überrascht

Bei der Jahreshauptversammlung der Budo-Gemeinschaft Senshu Emmerich e.V. am 19.11.2021, wurde der Judotrainer Fabian Dargel für die zuverlässige Planung, Organisation und Durchführung von Online-Angeboten geehrt. Initiiert wurde die Aktion „Sportlehramt überrascht“ vom nordrhein-westfälischen Landessportbund (LSB).

In der langen Zeit des Corona-Stillstands begeisterte er die Vereinsmitglieder mit Sport im Park, Online-Workouts, Online-Vorbereitung und Durchführung von Online-Gürtelprüfungen. Dieses Engagement und der ständige Kontakt zu den Judokas, war ein großer Indikator für die nicht nennenswerten Abgänge von Vereinsmitgliedern während der langen Zeit ohne Präsent-Training in der Judohalle. Vereinsvorsitzender Emile Schipper dankte dem Geehrten und überreichte unter Applaus aller Anwesenden eine Urkunde sowie einer Dankeschön-Tüte.

259461336_3085615878392885_4533139488145776178_n.jpg

Welt-Judo-Tag

Emmerich, 28.10.2021: Seit Monaten leidet die gesamte Weltbevölkerung unter der Corona-Pandemie und ihren schwierigen Folgen. Eine Hiobsbotschaft folgt der nächsten. Seit einigen Wochen ist aber „Licht am Ende des Tunnels zu sehen“. Trotz der Schwierigkeiten, trotz all der Schicksalsschläge war die Judo-Familie noch nie so vereint, um gemeinsam eine Lebens-Prüfung zu meistern. Zusammenhalt, Freundschaft und Respekt sind die wichtigen Tugenden des Miteinanders. Genau dieses Gefühl, diese Lebenseinstellung möchte der Judosport in diesem Jahr herausstellen. Daher lautet das World Judo Day-Motto in diesem Jahr „Solidarität“.

Auch wir haben uns selbstverständlich der weltweiten Feier angeschlossen und unter dem Motto trainiert. Freundschaft, Zusammenhalt und Respekt wurden groß gelebt, als Judoka von Groß bis Klein gemeinsam auf der Judomatte trainierten.

Wir sind eine große Familie!

Welt-Judo-Tag (28.10.2021) BGS-Emmerich.jpg

Judo-Sportabzeichen des Deutschen Judo Bundes

Emmerich: 14 unserer Judoka haben sich dem Eignungstest des Deutschen Judo Bundes gestellt und am Tag der Deutschen Einheit das Judo-Sportabzeichen abgelegt. In den Bereichen Judo-Fitness, Kraftausdauer, Beweglichkeit/Gewandtheit und Kreativität haben sie alles gegeben. Und der Spaß ist dabei ganz bestimmt nicht zu kurz gekommen.