top of page

Geburtstagskind belohnte sich mit Gold

04.02.2024 Mönchengladbach

255px-Flag_of_Germany.svg.png

Mönchengladbach war der diesjährige Austragungsort der JUDO-Bezirksmeisterschaften in der Altersklasse U11. Die Budo-Gemeinschaft Senshu Emmerich e.V. nahm mit 12 Nachwuchsathleten daran teil. Emile und Mia Schipper begleiteten die Kämpfer:innen auf diesen Marathontag, der erst spät endete.

Geburtstagskind Lina gewann alle vier Kämpfe und sicherte sich den Bezirksmeistertitel. Des Weiteren kletterte sie in der Vereins-Rangliste der Jahrgangsbesten auf Platz 1. „Herzlichen Glückwusch“ Lina!

Malak und Rasha erkämpften sich den Vize-Bezirksmeistertitel in ihrer Gewichtsklasse.

Mit vier gewonnen und einem verlorenen Kampf zeigt Yonix was in ihm steckt und gewann Bronze. Auch Vanessa, Amelia, Damian und Jana konnten mit starken Leistungen überzeugen, die mit Bronze ausgezeichnet wurde.

Auch Yekta erreichte mit zwei gewonnen Kämpfen einen guten 5. Platz. Clara, Jaden und Alek konnten sich gegen die Gegener:innen dieses Mal nicht durchsetzen, gewannen aber viel Erfahrung für das nächste Mal.

Klasse Ausbeute mit 2x Gold, 3x Silber und 6x Bronze bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Bezirk Düsseldorf der Altersklassen U11+U18. Das Trainerteam ist Stolz auf die Leistungen ihrer Schützlinge und freut sich schon auf die Entscheidungen der U13+U15 die noch ausstehen.

Erfolge bei den BEM U18

03.02.2024 Mönchengladbach

255px-Flag_of_Germany.svg.png

Unser kleines U18-Team ist am heutigen Samstag mit Trainer Fabian nach Mönchengladbach gereist, um an den diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften U18 teilzunehmen.

Alex Rollgeiser hatte einen starken Pool und erreichte nach zwei gewonnen und drei verlorenen Kämpfen den fünften Platz. Nur knapp verpasste er damit die Qualifikation zu den Westdeutschen Einzelmeisterschaften.

Dominika Magiera erreichte den dritten Platz mit einem gewonnen von insgesamt vier Kämpfen. Sally Schwandt und Mia Schipper belegten in der ihrer gemeinsamen Gewichtsklasse die obersten Plätze (Sally Silber und Mia Gold). Alle drei qualifizierten sich damit zu den anstehenden Westdeutschen Einzelmeisterschaften U18 in Herne.

425684850_904228995041841_3274334218984873141_n.jpg
425658750_904229065041834_114758485521827892_n.jpg
425805497_904229201708487_7443141050354917300_n.jpg

Goldregen bei der BGS Emmerich

12.01.2024 Emmerich

255px-Flag_of_Germany.svg.png

Bei der Judo-Kreis-Einzelmeisterschaft der Altersklassen U11 und U15 in Emmerich am 13.01.2024 erkämpften sich die Judoka von der Schulstraße insgesamt 18 Kreis-Meistertitel, 6 Vize-Meistertitel und 8 Bronzemedaillen. Die herausragende Bilanz unterstreicht wieder Mal das gute Trainingsniveau und die positive Stimmung im Verein. Als Trainerteam standen Emile Schipper, Mia Schipper und Sally Schwandt den jungen Judoka zur Seite. „Es sind nicht immer nur die Ergebnisse die am Ende des Tages zählen, vielmehr möchte ich dieses Mal den Siegeswillen der Sportler und Sportlerinnen sowie die besonders hilfreiche Unterstützung von Mia und Sally hervorheben“, berichtete Emile.

Gold, Silber und Bronze bei der „Trofee van de Donderslag“

07.01.2024 Meeuwen-Gruitrode, Belgien

Kopie von B.png

Für sechs Judoka der BGS Emmerich startete das Jahr direkt mit einem großen internationalen Judo-Turnier. Über 1200 Judoka aus ganz Europa messen sich im Wettkampf bei der "Trofee van de Donderslag". In diesem Jahr fuhren sechs junge Wettkämpfer*innen ins Nachbarland Belgien um weitere Wettkampferfahrung zu sammeln.

Am Samstag startete die Emmericher Delegation mit einem aufregendem Schwimmbadbesuch im AquaSol in Kempen, um anschließend in Viersen mit Spiel und Spaß den Tag ausklingen zu lassen. Am Sonntagmorgen ging es dann ganz relaxt weiter nach Meeuwen-Gruitrode zum „Trophy of the Thunder“.

Malak Oumachar startete als erste mit einem schönen IPPON ins Turnier und kämpfte sich mit weiteren Siegen bis auf den 2. Platz. Selbst 2,7 Kg Gewichtsunterschied zu ihren Kontrahentinnen machte die junge Kämpferin durch ihr schnelles einsteigen in den Wurf wett.

Auch Lina Boumans konnte in einer starken Gruppe mit einer schönen großen Innensichel punkten und belegte wie Clara Sachse den 3. Platz. Jaden Lehmann zeigte gegen seinen Landsmann von der TSV Bayer 04 Leverkusen einen starken ersten Kampf, verlor jedoch sehr unglücklich. Die anschließenden Kämpfe gegen einen Niederländer und Belgier ließen Jaden jedoch keine Chance sein Talent unter Beweis zu stellen. „Erfahrung sammeln ist das A und O dieses Turniers“, ermutigte Trainer Emile immer wieder die Wettkämpfer*innen nach kleinen Rückschlägen. „Die Platzierung ist hier nur Nebensache“!

Ella Petry und Liliana Mazurowska standen sich im ersten Kampf gegenüber. Ella erhielt dabei die Oberhand und konnte den Kampf vorzeitig für sich entscheiden. Liliana erkämpfte sich mit einem Sieg im letzten Kampf gegen eine Belgierin den 3. Platz.

Ella war durch den ersten und zweiten Sieg in ihrer Gruppe hoch motiviert und ließ auch im dritten Kampf ihrer Gegnerin keine Change, voller Freude sicherte sie sich den ersten Platz.

Das mitgereiste Trainerteam um Emile, Dirk und Mia freuten sich über die motivierten Nachwuchs-Judoka. Alle waren sich einig, dass es ein tolles Wochenende war.