Drei Medaillen bei den Nordrhein-Meisterschaften

255px-Flag_of_Germany.svg.png

11.06.2022 Velbert

Bei den höchsten Meisterschaften der Altersklasse U13 erkämpften sich die Judoka der Budo-Gemeinschaft Senshu Emmerich e.V. gleich drei Medaillen am 11.06.2022. Anna Wentzlaff belegte dabei nach vier Kämpfen den 5. Platz. Ihre Vereinskollegin Rania Oumachar sicherte sich mit zwei gewonnenen Kämpfen die Bronzemedaille in einem 9er Teilnehmerfeld. Verletzungsbedingt konnte Jenny Schwandt das Turnier leider nicht zu Ende führen und belegte deshalb nur den 5. Platz in ihrer Gewichtsklasse.

Mit starken Kämpfen erreichte auch Mustafa-Kaan Demirel den Sprung auf das Podest und gewann Bronze. Neuling Robin Florek zeigte starken Willen nach dem er den ersten Kampf verloren hatte und erkämpfte sich mit zwei darauffolgenden Siegen den 3. Platz.

Beachtenswert war auch die kämpferische Leistung von Alessia Noack die für den Roten Drachen Kleve startete, auch wenn sie nach 2 verlorenen Kämpfen aus der Meisterschaft ausscheiden musste. Um den Kreis der Judoka aus dem Judo-Kreis-Kleve zu komplettieren, gratulieren wir Luca Baum von Senshu Hau zu einem tollen 3. Platz.

Zusammenstellung der BGS-Fighter:

  • 3. Platz - Rania Oumachar

  • 3. Platz – Mustafa Kaan Demirel

  • 3. Platz – Robin Florek

  • 5. Platz – Anna Wentzlaff

  • 5. Platz – Jenny Schwandt

Somit haben alle Judokämpfer*innen der Budo-Gemeinschaft Senshu Emmerich e.V. eine Platzierung auf höchster Ebene erkämpft. Das ganze Trainerteam bedankt sich für die tollen gezeigten Leistungen. Der Vereinsvorstand möchte sich bei Familie Demirel und Familie Florek für die Unterstützung und das Bildmaterial bedanken.

Gemeinschaft macht stark

Judo-Europameisterschaften 2022 der Veteranen

flagge-griechenland.gif

02.06.2022 Heraklion

Bei den Judo-Europameisterschaften 2022 der Veteranen im Aorakia Stadium von Heraklion (Kreta) konnte sich unser Judokämpfer und Trainer Manfred Zöllner einen weiteren EM-Titel in seiner aktuellen Altersklasse 65-69 Jahre bis 81 Kilogramm sichern. Der 66-jährige Judokämpfer besiegte den amtierenden Weltmeister von 2021 André Luisi aus Belgien und Shamil Sovzaliyev aus Aserbaidschan.

In den letzten Jahren hatte Manfred - Träger des 5. Dan im Judo - bereits drei WM-Titel verbuchen können und die EM-Titel 2017 und 2018 gewonnen. Wegen der Corona-Pandemie konnten in den Jahren 2020 und 2021 keine EM-Titelkämpfe stattfinden. Bis zu den anstehenden WM-Titelkämpfen in Krakau/Polen im September 2022 hofft er seine gute Form halten zu können, um auch dort bei der WM-Medaille-Vergabe mitzusprechen.

IMG_0732.JPG

Bezirkseinzelmeisterschaften U11 & U13 - Auf in die nächste Runde

255px-Flag_of_Germany.svg.png

21.05.2022 Mönchengladbach

Genau vor einer Woche haben sich unsere U11 & U13 Judoka bei den Kreiseinzelmeisterschaften in Emmerich aufgewärmt. Nun wurde es richtig ernst, denn sie standen bei den Bezirkseinzelmeisterschaften in Mönchengladbach auf der Tatami. Gegner aus dem gesamten Bezirk Düsseldorf kämpften gegeneinander um den Titel. 5 Bezirksmeistertitel gingen nach Emmerich!

Bei den U11'ern traten an:

  • Louis (2 Kämpfe - teilgenommen)

  • Batgerel (2 Kämpfe - teilgenommen)

  • Elias (5 Kämpfe - 3. Platz)

  • Cihangir (3 Kämpfe - 2. Platz)

  • Ines (2 Kämpfe - 2. Platz)

  • Lara (2 Kämpfe - teilgenommen)

  • Malak (kampflos - 1. Platz)

  • Lea (4 Kämpfe - 3. Platz)

  • Jessica (2 Kämpfe - teilgenommen)

Bei den U13'ern traten an:

  • Omar (3 Kämpfe - teilgenommen)

  • Julian (3 Kämpfe - teilgenommen)

  • Dean (2 Kämpfe - 5. Platz)

  • Lenn (2 Kämpfe - teilgenommen)

  • Robin (2 Kämpfe - 1. Platz)

  • Kaan (3 Kämpfe - 1. Platz)

  • Alexander (2 Kämpfe - teilgenommen)

  • Nick (2 Kämpfe - teilgenommen)

  • Marc (2 Kämpfe - teilgenommen)

  • Abdulkadir-Amir (2 Kämpfe - teilgenommen)

  • Jenny (3 Kämpfe - 1. Platz)

  • Melissa (3 Kämpfe - 3. Platz) 

  • Rania (1 Kampf - 1. Platz)

  • Anna (1 Kampf - 2. Platz)

Kreiseinzelmeisterschaften U11 & U13 - Qualifikationsturnier

255px-Flag_of_Germany.svg.png

14.05.2022 Emmerich

Wiedermals richteten wir eine Meisterschaft in der Turnhalle des Städtischen Willibrord-Gymnasiumin an der Hansastraße aus. 51 Nachwuchs-Judoka in den Altersklassen U11 & U13 aus dem gesamten Kreis Kleve nahmen an den Wettkämpfen auf Kreisebene teil, um ihr Können unter Beweis zu stellen und sich somit für die anstehenden Bezirkseinzelmeisterschaften in Mönchengladbach zu qualifizieren.

Als Ausrichter stellten wir ein großes Team bestehend aus 33 motivierten Judoka teil. Wir erzielten mit sehr guten Kämpfen insgesamt 13 Goldmedaillen, 12 Silbermedaillen, 7 Bronzemedaillen sowie einen fünften Platz und sicherten uns damit im Medaillenspiegel den ersten Platz. Durch die erfolgreichen Kämpfe qualifizierte sich ein Großteil zu den Wettkämpfen auf der nächsthöheren Ebene; 24 Judoka starten am Folgesamstag in Mönchengladbach.

 

Das gesamte Trainerteam, inbegriffen unserer beiden Vereinsvorsitzenden Emile und Dirk , sind besonders stolz auf euch alle und eure stets große Motivation und euren Ehrgeiz. „Wir sind schon ein toller Haufen mit einer sehr diversen Herkunft und machen gemeinsam alles möglich“, so Emile. „Nur mit unserem starken Team schaffen wir es stets solche tollen Veranstaltungen auf die Beine zu stellen, bei denen wir gemeinsam mit allen Vereinsmitgliedern Hand in Hand für unseren Erfolg arbeiten“, ergänzt Dirk.

Die Begrüßung & das Geburtstagsständchen für Emile
IMG-20220514-WA0057.jpg

Die Überraschung scheint gelungen zu sein...

HAPPY BIRTHDAY EMILE

Impressionen der Wettkämpfe
Die Siegerehrungen
Unsere Helfer*innen
IMG-20220514-WA0044.jpg

Belgian Open 2022 

23.04.2022 Brüssel

B_edited.jpg
Belgian Open 2022, Brüssel M.Zöllner.jpg

Manfred Zöllner erfolgreich auf höchster Ebene

Bei den diesjährigen Belgian Open erkämpfte sich Manfred Zöllner in der zusammengelegten Altersklasse M7/M8/M9 bis 90kg den 1. Platz. Während des Turniertags besiegte er seine belgischen Kontrahenten Albert Vydt und Christian van Geetsom.

Herzlichen Glückwunsch Manni - wir sind stolz auf dich!

Friese Masters 2022: Tachi-Waza & Ne-Waza

23.04.2022 Stiens

2000px-Flag_of_the_Netherlands.svg.png
20220423_162221.jpg

Trainer Emile & Fabian fuhren mit einer kleinen Delegation aus Emmerich ins weit entfernte Friesland in die Niederlande um dort am diesjährigen Friese Masters teilzunehmen. Ein tolles Turnier mit internationaler Beteiligung.

Unter den Teilnehmer*innen waren Cihangir und Kaan Mustafa Demirel, Jenny und Sally Schwandt, Mia Schipper sowie auch beide Trainer Emile Schipper und Fabian Dargel. 

Cihangir, mit Abstand einer der Jüngsten in seiner Wettkampfklasse belegt einen sehr guten fünften Platz. Sein älterer Bruder Kaan Mustafa zeigte seine Erfahrenheit und kämpfte sich bis ins kleine Finale durch, welches er auch gewann und damit die Bronzemedaille erhielt.

Jenny Schwandt und Mia Schipper konnten in der gleichen Gewichtsklasse einiges an Erfahrung sammeln. Im Direktvergleich beider Emmericher Judoka konnte sich Mia im Zweikampf durchsetzen. Beide erreichten den fünften und sechsten Platz.

Sally erreichte in ihrer Wettkampfklasse ebenfalls den fünften Platz.

Doch damit nicht genug. Um 18:30 Uhr traten Trainer Emile und Fabian sowie auch Sally und Mia in der Kategorie Ne-Waza, dem reinen Bodenkampf an. Emile und Fabian konnten mit lediglich einem gewonnen Kampf nicht die Hauptrunde erreichen, waren aber zufrieden mit ihren Leistungen. Sally und Mia gemeinsam in der Wettkampfklasse unter 63kg konnte nach vielen Kämpfen in Hin- und Rückrunde ein Platz auf dem Siegerpodest sichern; Sally erreichte die Silber- und Mia die Bronzemedaille.