Interview eines Teammitgliedes

Vorname:

Isabell

Nachname:

Wehofen

Geburtsjahr

2002

Vereinsmitglied seit:

2022

Seit wann machst du Judo?

Seit 2007

Isabell Wehofen.JPG

Wie bist du zum Judo gekommen?

Meine Mutter wollte, dass meine Brüder Judo machen. Ich habe dann gesagt, dass ich es auch machen möchte und bin dann mit zum Probetraining gegangen.

In welchem Verein bist du angefangen und wer war dein Trainer?

Judo-Club Haldern 1978 e.V. war mein erster Judoverein. Erst war Irene meine Trainerin und später war dann Hans-Jürgen mein Trainer.

Welche Tätigkeit übst du zurzeit im Verein aus?

Trainerin

Wie oft trainierst du?

Selber leider nur 1x die Woche

Was gefällt dir am Judo?

Die Vielfältigkeit, denn man kann immer etwas dazu lernen. Aber auch die Wettkämpfe, denn dann kann man sein Können unter Beweis stellen und sich mit fremden Judokas messen.

Was fällt dir schwer beim Judo?

Kata. Ab Grün leider ein fester Bestandteil bei Gürtelprüfungen, aber nicht meins.

Welchen Job übst du aus?

Ich mache zur Zeit eine Ausbildung zur Industriekauffrau.

Hast du neben dem Judo noch andere Hobbys?

Fahnenschwenken.

Wer ist dein größter Held?

Im Judo Uta Abe, ich finde es beeindruckend wie erfolgreich sie schon auf internationaler Ebene ist, obwohl sie erst 21 Jahre alt ist.

Was ist deine stärkste Eigenschaft?

Hilfsbereitschaft.

Was wünscht du dem Verein und den Angehörigen?

Ich wünsche dem Verein und vor allem den Wettkämpfern viele sportliche Erfolge.